Der FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland lädt alle Mitglieder zur 21. ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag, den 9. Oktober 2021 ab 17:30 Uhr ein. Sie findet an der in der Hochschule München, Lothstr. 64, 80335 München. statt. Der Raum wird im Eingangsbereich der Hochschule angegeben. Die MV dauert voraussichtlich bis etwa 19:30 Uhr.

Tagesordnung

TOP 1:
a) Eröffnung und Begrüßung
b) Wahl der Versammlungsleitung
c) Wahl des/ der ProtokollantIn
d) Wahl der Wahlkommission
e) Bestätigung oder Korrektur des Protokolls der 20. MV 2019 in Darmstadt (vgl. mobilogisch! 2/19 vom Mai 2019)
f) Beschlussfassung über die Tagesordnung

TOP 2: Arbeitsbericht für den Zeitraum seit der letzten MV durch den Vorstand und/oder einen Mitarbeiter der Geschäftsstelle. Aussprache.

TOP 3:
a) Kassenbericht durch die Geschäftsstelle.
b) Aussprache zum Kassenbericht
c) Bericht der Rechnungsprüfer

Top 4: Entlastung des Vorstands

TOP 5: Der geschäftsführende Bundesvorstand schlägt der Mitgliederversammlung den Beschluss von Satzungsänderungen zur aktuellen - in der von der 20. Mitgliederversammlung am 16. März 2019 in Darmstadt zuletzt geänderten - Fassung vor. Hier finden Sie einen Überblick über die gesamte Satzung mit den geplanten Änderungen. - Und hier erste Erläuterungen zur Motivation der Vorschläge zur Änderung der Satzung (unten im Text).

TOP 6: Neuwahl des Bundesvorstandes auf Grundlage der unter TOP 5 beschlossenen Änderung der Satzung.

TOP 6A: Neuwahl des geschäftsführenden Bundesvorstandes auf Grundlage der Satzung in der bestehenden Fassung vom 16.03.2019 (Hilfsantrag).

TOP 7: Wahl
a) des Vereinsrats auf Grundlage der unter TOP 5 beschlossenen Änderung der Satzung
b) der Rechnungsprüfer:innen

TOP7A: Wahl des erweiterten Bundesvorstands auf Grundlage der Satzung in der bestehenden Fassung vom 16.03.2019 (Hilfsantrag).

TOP 8: Beschlussfassung über vorliegende Anträge
            - Antrag des Bundesvorstands, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen und Rabatte einzuführen.

TOP 9: Empfehlungen, Aussprache und Beschlüsse über die strategische Ausrichtung, die Schwerpunktsetzungen und die Projekte in den kommenden Jahren.

TOP 10: Sonstiges

Stimmberechtigt sind alle ordentlichen Mitglieder. Fördermitglieder haben dagegen kein Stimmrecht.

Wir würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Paul Bickelbacher (München), Katalin Saary (Reinheim) und Roland Stimpel (Berlin) für den FUSS e.V. Bundesvorstand, sowie Stefan Lieb (Berlin) für die Geschäftsleitung.

 

Motivation zur Satzungsänderung

Der Bundesvorstand schlägt Änderungen der Satzung vor mit folgender Motivation: Unser Verein wächst; er will und muss basisdemokratischer werden. Geplante Satzungsänderungen betreffen vor allem die Länder: Hier soll es Mitgliederversammlungen und von ihnen gewählte Vertreterinnen und Vertreter geben. Auch die Ortsgruppen sollen im FUSS-Rahmen möglichst viel Eigeninitiative entwickeln können.

Der bisherige Erweiterte Bundesvorstand soll durch einen Vereinsrat abgelöst werden. Wichtigster inhaltlicher Unterschied: Jedes Bundesland hat die Chance, mindestens ein Mitglied in den Vereinsrat zu wählen. Nur der kleinere Teil des Vereinsrats wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Diese wird auch „pandemie-resistenter“ in der Satzung verankert.

Aktive in Ländern und Orten sollen von Bürokratie möglichst verschont bleiben. Diese wird weiter bundes-zentral unter dem Dach des FUSS e.V. bewältigt.