Für Junge Leute zu Fuß gibt es jetzt eine eigene Themen-Seite.

Die Kinderverkehrsunfälle mit Toten und Schwerverletzten sind seit Jahren rückläufig. Dennoch bleiben sie eines der dringenden gesellschaftlichen Probleme, welches nicht mit der Verlagerung der Kinder auf Kindergarten- und Schulwegen ins Auto zu beheben ist; die Unfallzahlen als Pkw-Insassen sind mittlerweile höher als die auf den Fußwegen. Steigen Sie um:

Die folgenden Beiträge bieten Ihnen Hilfestellungen für die Umsetzung von Verkehrssicherheitsmaßnahmen:

Kinder befinden sich nicht nur auf Schulwegen:

Zur Sicherung von Alltags- und Freizeitwegen von Kindern und z.B. zur Erstellung von „Kinderstadtplänen“ ist der Service www.schulwegplaene.de verwendbar.

Pädagogische Hilfestellungen:

Zum Themenkomplex Kinder zu Fuß sollten Sie auch die Themengruppe Verkehrssicherheit für Fußgänger beachten.